Strände in Málaga mit Service für behinderte Badegäste

Strände in Málaga Die Strände von Málaga waren Pioniere im Strandangebot für behinderte Badegäste, mit einem umfangreichen Angebot von Einrichtungen, um das Wasser leicht zu erreichen, sowie Anwesenheit von Hilfspersonen. Somit können nicht nur körperbehinderte sondern auch blinde und taube Personen einen gewissen Grad an Autonomie mit einem erfrischenden Bad genießen und ihr Wohlbefinden steigern.

Es gibt sieben adaptierte Strände an der Küste der Hauptstadt der Costa del Sol. Die Strände El Dedo und La Misericordia bieten betreutes Baden; dort gibt es alle Arten von Einrichtungen, um den Badegästen in´s Meer zu helfen; ebenso gibt es Betreuer die in Zeichensprache spezialisiert sind. Dieser Service steht täglich von 12 bis 19 Uhr bis zum 14. September zur Verfügung.

An den Stränden Guadalmar, San Andrés, La Malagueta, Pedregalejo und El Palo gibt es Punkte für autonomes Baden, mit Zugang zum Ufer; an diesen Punkten gibt es Personal der Ersten Hilfe, die freie Nutzung von amphibischen Stühlen und Krücken für die Badenden ermöglichen. An diesen Stränden gibt es auch reservierte Parkplätze für Behinderte und adaptierte Toiletten, Duschen und Spielplatz.

Málaga ist ebenso eine der wenige spanischen Küstenstädte mit Einrichtungen für Blinde, mittels eines kleinen Geräts ähnlich einer Uhr, das die Person über Wassertiefe und Entfernung zum Strand informiert.

All dies verbindet sich mit dem bereits existierenden Angebot an der Küste von Málaga, mit einem breiten zusätzlichen Service wie Grillbereiche, Strand-Volleyball und Sport-Bereiche, Spielplätze und Grünzonen. Ebenso gibt es auch Sammelstellen für Zigaretten, um den Sand sauber zu halten. Weswegen vier Strände in Málaga dieses Jahr mit dem “Q” für Qualität ausgezeichnet wurden: La Misericordia, El Palo, Pedregalejo und El Dedo.

Raul GT
Follow us
Share this article:

Veröffentlicht von

Raul GT

Reiseblogger, Webentwickler und Content-Editor. Autor vieler Reiseführer und Tipps über Andalusien, Malaga und Spanien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.