Historische Friedhöfe in Málaga

Málaga hat eine enorme Menge an Orten die man besuchen kann, aber sicherlich würde ein Besuch auf einem Friedhof während unseres Aufenthaltes niemanden in den Sinn kommen… ein Friedhof ist nicht gerade ein touristischer Ort und generell besuchen wir nicht gerne einen solange wir am Leben sind…wie auch immer, gibt es nicht nur einen, sondern mehrere kulturell wertvoll Friedhöfe in Málaga, die einen Besuch wert sind.

Cementerio Inglés (Englischer Friedhof)

Es ist *der älteste Protestantische Friedhof in Spanien* und auch bekannt als ‚Cementerio de San Jorge‘, der im Jahr 1821 für die britischen Kaufleute errichtet wurde, die hier reich werden wollten und tatsächlich war Málaga im 19. Jahrhundert kommerziell sehr von Bedeutung.

Englischer Friedhof Málaga

Viele der englischen Kaufleute, die in der Provinz ankamen, waren Protestanten und damals wurden die meisten dieser Beerdigungen, da sie nicht katholisch waren, nachts am Strand getätigt. Die Situation belieb so bis 1824 mit der Ankunft von William Mark, dem neuen britischen Konsul, als in der Nähe des Meeres der heutige Englische Friedhof (Cementerio Inglés). errichtet wurde.

An erster Stelle müssen wir den ersten Patio des Friedhofs hervorheben, mit einem großen Denkmal für die Familie des britischen Konsuls. Wenn wir weiter gehen und wir die zweite Terrasse erreichen, kommen wir zu einem Grabdenkmal zu Ehren der Seeleute der Gneisenau-Fregatte, ein Schiff, das vor der Küste Málaga´s um das Jahr 1900 sank, sowie die Reste des Dichters Jorge Guillen.

Im Bereich des ursprünglichen Friedhofs finden wir die ältesten Gräber die mit Muscheln bedeckt sind. Eines der ersten Gräber gehörte zu Robert Boyd, einem jungen Mann, der 1831 an den Stränden von Málaga aufgrund der wirtschaftlichen Unterstützung und Verteidigung der Freiheit hingerichtet wurde. Im selben Bereich des Friedhofs finden wir auch die Reste des britischen Schriftstellers Gerald Brennan und seiner Frau.

Besuch des Friedhofs

Der Eintritt ist frei, aber wir empfehlen Ihnen, eine Spende zu hinterlassen, um die Wartung des Friedhofs zu unterstützen. Es gibt Führungen während des Tages und seit kurzem auch nachts.

Heute ist dieser Friedhof auch ein botanischer Garten, obwohl uns am meisten die Anzahl an alten und künstlerischen Gräbern anzieht die es dort gibt, mit verschiedenen Stilen von der Neugotik bis zum Modernismus.

Mehr zum Englischen Friedhof:

http://cementerioinglesmalaga.org/

Friedhof Casabermeja

Friedhof CasabermejaAngelegt wie eine kleine typische andalusische Stadt verfügt der Friedhof von Casabermeja über Straßen und Plätze.

Als kulturell interessant deklariert und während des 18. Jahrhunderts erbaut, lohnt sich zweifelsohne ein Besuch, um die engen weißen Straßen zu entdecken.

Dies ist ein weiterer Aspekt von Málaga und dessen Geschichte, die nicht jedermann kennt.

Friedhof Sayalonga

Die Besonderheit dieses Friedhofs ist die runde Ausrichtung und die Freimaurer Zeichen in der Konstruktion. Eines der wichtigsten Symbole ist die achteckige Anlage, die dem Ort eine einzigartige Identität verleiht, aber es gibt noch viele weitere Symbole, die man entdecken kann.

Das mögliche Baudatum ist ab 1840 von demselben Architekten der Kathedrale von Málaga. Der Konstruktor war wohl Freimaurer, was der Grund der Markierung auf dem Friedhof sein könnte.

Ob es Inneren wohl noch weitere versteckte Geheimnisse gibt?

Friedhof Sayalonga

 Friedhof San Miguel in Málaga

Dieser Friedhof, in der Nähe des Stadtzentrums von Málaga, ist einer der bedeutendsten monumentalen Friedhöfe in Spanien. Seit dem 19. Jahrhundert ist es der Hauptfriedhof.

Friedhof San Miguel

Der Bau dieses Friedhofs sowie vieler anderer war das Ergebnis des Verbots am Ende des 18. Jahrhunderts, die Kirchen und Klöster als Begräbnisstätte für die wohlhabende Klasse zu benutzen. Ab dann machte man sich mehr Gedanken, dem Ort für die ewige Ruhe einen etwas monumentaleren Anblick zu verleihen.

Wenn Sie Architektur und Skulptur mögen, ist ein Besuch dieses Friedhofs zu empfehlen.

Unter den herausragendsten Grabmälern dieses Friedhofs sind:

  • Heredia Familien Gruft: Erbaut im Jahre 1852 mit neo-gotischem Stil in dem die Familie Heredia ruht.
  • Larios Familien Gruft: Erbaut im Jahre 1877 in dem die Familie Larios ruht, eine der einflussreichsten in Málaga.
  • Felix Saenz Gruft: Erbaut im Jahre 1933, von großem architektonischen Wert.
  • Salvador Barroso Gruft: Erbaut im Jahre 1844 ist dies die erste Gruft auf dem Friedhof.

Anreise zum Friedhof San Miguel: https://goo.gl/maps/7p35Qv3tif12

Friedhof  Casares

Dies ist ein kleines weißes Dorf maurischen Ursprungs, das Sie nicht versäumen sollten wenn Sie die Provinz besuchen. Hier finden Sie die römischen Bäder Hedonio und Überreste aus der Vergangenheit die bis zur Gegenwart überdauert haben.

Friedhof Casares

Der Friedhof Casares liegt innerhalb einer alten andalusischen Burg. Das Hauptmerkmal dieses Friedhofs sind die weißen Gräber in einer runden Anlage, umgeben von den typischen Stadthäusern.

Friedhof Álora

Dieser Friedhof befindet sich innerhalb der Mauern einer alten Burg. Die andalusische Festung wurde auf den Überresten einer römischen gebaut, die wiederum über einer phönizischen gebaut wurde. Zweifelsohne war dies eine sehr gute Verteidigungslage, die jeder ausschöpfen wollte. Diese fortgeschrittene Verteidigungskraft machte ihre Eroberung durch christliche Armeen sehr kompliziert.

Friedhof Álora

Am Eingang der Burg geschah ein Ereignis das zur Legende wurde; es ist bekannt als die Romanze von Álora und kann auf einer Tafel neben dem Eingang nachgelesen werden.

Zweifelsohne hat der Friedhof von Álora ein großes historisches Gewicht, das förmlich in der Luft liegt.

Friedhof Benadalid

In diesem Friedhof mischen sich die Geschichte und die Umgebung dieses Ortes. Er befindet sich innerhalb der Mauern einer römischen Festung. Die umgebenden Mauern waren Zeitzeugen von einem privilegierten Ort aus.

Friedhof Benadalid

Die Festung wurde während des 2. Jahrhunderts aufgrund der wachsenden Notwendigkeit einer Verteidigungsfestung wegen des anwachsenden Handels zwischen Sevilla und Algeciras erbaut. Westgoten, Araber und Katholiken besetzten sie und brachten verschiedene Reformationen ein. Schließlich wurde sie von der Gemeinde im Jahre 1821 erworben. Schließlich wurde sie zum städtischen Friedhof bis auf den heutigen Tag mit rund 300 Gräbern.

Der Bereich der Festung wird auch für die Feier des Volksfestes „Mauren und Christen“ verwendet, das am 26. August für 2 Tage gefeiert wird. Eine Theatervorstellung einer kriegerischen Legende, die sich im Jahre 1501 zutrug.

Etwas von der Geschichte von Málaga, die nicht jedermann weiß.

Ferien in Malaca für nur 605.67 Denar

Dies wäre eine typische Anzeige aus dem Jahr 200 in unserem Blog… Malagweb.com ist schon einige Jahre alt, aber so alt dann doch nicht.

Um das Jahr 200, während die Römer über Europa herrschten, benötigte man für eine Reise von Londinum (London) nach Malaca (Málaga) ungefähr 24 Tage auf ganzen 3455 Kilometern im Monat August. Es war eine lange Überfahrt, die hauptsächlich auf dem Meer entlang der Küsten von Frankreich und Portugal stattfand.

Würden wir im Londinum des Jahres 200 leben und möchten gerne unsere Ferien im Monat September in Málaga verbringen, müssten wir in der ersten August-Woche losfahren! Der positive Punkt dabei ist, dass wir entlang der Route an den großen antiken Häfen im Atlantik für einen Zwischenstopp anlegen würden… wobei aber nicht gerade zu einem günstigen Preis.

Stellen Sie sich etwa folgende Anzeige vor: Genießen Sie Ihren Urlaub in Malaca für nur 605.67 Denar (Denar ist die römische Münze aus dieser Epoche und 1 Denar entspricht 6.65 €, womit der Preis bei 4028 Euro läge)… nun ja, zumindest hat man während der 24-tägigen Reise Schiff bis zum Abwinken.

Die Preise in Denar, inklusive einem schnelleren Schiff und einem Rettungsboot (falls nötig) und mit folgenden Transport-Optionen:

  • Pro Kilogramm Weizen (Esel): 2,4
  • Pro Kilogramm Weizen (im Karren): 2,41
  • Für den Personenverkehr: 605,67

Wenn man bedenkt, dass ein Denar 6.63 Euro wert ist und der Reisepreis somit bei über 4000 Euro liegt, wird uns klar dass dies ein Luxus ist, der nur wenigen zur Verfügung steht, und das, ohne unser Gepäck berechnet zu haben.

Auf dem Plan können Sie sehen, entlang welcher Orte Sie in der römischen Epoche reisen würden:
Londinium nach MalacaGlücklicherweise, wenn wir heutzutage günstig Urlaub machen möchten, stehen uns billigere Preise zur Verfügung als damals…und im Flugzeug sind wir Ruckzuck in Málaga.

Falls wir ein Auto in Málaga mieten möchten, sind die gegenwärtigen Preise wesentlich günstiger als in der Antike; stellen Sie sich die Anzeige wie folgt vor:

– Mieten Sie ein Auto in Malaca ab 1 Denar pro Tag, vergessen Sie den Karren und genießen Sie die Klimaanlage!

Haben Sie Lust bekommen auf einen Urlaub in Malaca? Sie können das römische Theater im Stadtzentrum neben dem Schloss Gibralfaro besuchen; in anderen Epochen konnte sich das nicht jeder leisten, doch heutzutage ist es einfach, günstigen Urlaub in Málaga zu genießen.

Flughafen Málaga: Geschichte und Gegenwart

Hauptmotiv der Gründung des Flughafens im Jahr 1919, war die Verbindung der französischen Kolonien in Afrika mit Toulouse (Frankreich).

Seit seiner Eröffnung ist der Flughafen stetig gewachsen, was vor allem auf die hohe touristische Nachfrage zurückzuführen ist, und hat somit auch einen Beitrag zum Tourismusboom der 60er Jahre geleistet.

Die Pläne zur Verbesserung des Flughafens sind 2009 noch in vollem Gange und öffnen zusammen mit dem Bau der U-Bahn von Málaga und der Modernisierung des Hauptbahnhofes „Maria Zambrano“ neue Möglichkeiten für das Wachstum des Tourismussektors.

Weitere Informationen über den Flughafen Málaga und seine Geschichte finden Sie unter:
Flughafen Malaga