FKK-Strände in Málaga

FKK Strände in Málaga

Die 160 km der Costa del Sol in Málaga bieten momentan sechs FKK Strände, die wir im Anschluss beschreiben. Konkret gibt es vier Nacktbadestrände an der westlichen Costa del Sol und zwei Nacktbadestrände an der östlichen Costa del Sol.

Nude beaches

 

FKK in Malaga

Der FKK-Strand von Malaga Stadt, Playa Guadalmar, befindet sich an der Flussmündung des Guadalhorce, im Bezirk von San Julian. Die Autorin kennt diesen Strand nicht persönlich, jedoch haben wir nicht die besten Referenzen erhalten, da ein gemischter Badebetrieb besteht und der Strand scheinbar nicht sonderlich gepflegt ist. Wir führen ihn insofern als einen der FKK-Strände von Málaga auf, aber nicht als einen der empfehlenswertesten.

FKK in Benalmadena

In Benalmadena befindet sich Benalnatura, ein kleines Juwel versteckt zwischen Bäumen und Palmen. Ein FKK-Verein ist verantwortlich für die Reinigung und das korrekte Funktionieren des Strandes; weiterhin gibt es eine Strandbar, Duschen, Toiletten und eine Grillzone. Dieser reine FKK-Strand ist sehr beliebt unter Einheimischen und Besuchern dank der normalerweise guten Atmosphäre; leider ist die Bucht sehr klein und ist aufgrund ihrer Beliebtheit in der Regel sehr überfüllt.

FKK in Estepona

In der Gemeinde von Estepona, an der westlichsten Costa del Sol, befindet sich Costa Natura, das zum Zeitpunkt seiner Eröffnung 1979 die erste FKK Urlaubsanlage Spaniens war. Das für FKKler reservierte Gebiet hat Apartments mit direktem Zugang zum Nacktbadestrand, der ungefähr 400 lang ist und aus Sand und Kies besteht. Der Stand wird normalerweise zu einem Großteil von ausländischen Urlaubern frequentiert, die FKK bereits ziehmlich als Lebensstil integriert haben und es gibt Familien und Badende aller Altersklassen in einer entspannten und angenehmen Atmosphäre. Der Strand ist nach wie vor ziehmlich unberührt und hat keinerlei der typischen Installationen.

FKK-Strände in Marbella

In Marbella haben FKK-Fans den Artola Strand in Cabopino; ein langer Strand umgeben von Dünen und Pinien; der gesamte Strand ist ungefähr 1.200 m lang, wovon nur ein Teil für FKK reserviert ist, während ein anderer Teil Textilstrand ist und insofern ein gemischtes Ambiente existiert. Im FKK-Bereich gibt es keinerlei Installationen, während im Textil-Bereich allerlei Restaurants, Duschen und die üblichen Installationen der Stadt-Strände existieren.

FKK-Strände in Torre del Mar

An der östlichen Costa del Sol gibt es bisher zwei FKK-Strände. In Torre del Mar befindet sich der Strand Almayate, ein langer Strand mit wenig Konstruktion. Wir kennen diesen Strand nicht persönlich, haben aber sehr gute Referenzen erhalten über eine freundliche Atmosphäre mit sowohl spanischen als auch ausländischen Touristen. Dieser Strand hat auch eine FKK Strand-Bar und ebenso gibt es einen FKK Camping, Almanat, der auch Bungalows anbietet.

FKK in Nerja

Ein weiteres kleines Juwel ist Cala del Pino in Maro, in der Nähe von Nerja an der östlichsten Costa del Sol. Mit schwierigen Zugang und versteckt zwischen Klippen und Gärten, war dieser kleine und völlig natürliche Strand ein Geheimnis, das mündlich weitergegeben wurde; heutzutage „erleidet“ er eine große Beliebtheit und insofern konzentriert sich an gewissen Tagen eine große Menschenmenge auf diesem kleinen, jedoch sehr hübschen Flecken.

 


FKK-Urlaub in Spanien und die Costa del Sol

Diejenigen, die gerne ihren ganzen Urlaub im Adamskostüm verbringen möchten, haben nun zwei Möglichkeiten an der Costa del Sol. An der westlichen Costa del Sol befindet sich Costa Natura in Estepona, wo man Apartments innerhalb einer FKK-Siedlung mieten kann; und in Torre del Mar an der östlichen Costa del Sol befindet sich der FKK-Camping Almanat, der Bungalows in Strandnähe anbietet.