Alhambra von Granada: Tausend und eine Nacht

Es ist mehr als 500 Jahr her, seitdem der letzte “Maure” von den Katholischen Königen aus der Alhambra vertrieben wurde. Die Rote Festung, Al-Hamra, war für über 200 Jahre die letzte Bastion des Nasriden Königreichs in Al-Andalus, auf einem Hügel gelegen, mit den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada als Hintergrund. Wer heutzutage durch die schönen ummauerten Anlagen spaziert, kann noch immer die Magie der vergangenen Tage dieses Bauwerks spüren, das sowohl Königspalast als auch militärische Festung während der Nasriden Dynastie war.
Alhambra Granada

Andalucia – Die Alhambra in Granada, das meistbesuchte Monument

Die prächtige maurische Festung Alhambra (Al-Hamrat, die rote Burg, da sich die Mauern bei Sonnenuntergang rötlich färben), mit ihrer unschlagbaren Kulisse der schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada in Andalusien, ist weiterhin das meistbesuchte Monument in Spanien und die Hauptattraktion der Stadt Granada. In den Zahlen ausgedrückt, erhielt der monumentale Komplex der Alhambra im Jahr 2010 insgesamt 3.345.311Besuche, was eine Steigerung von 4,85% gegenüber dem Vorjahr darstellt.