Malaga Eis, wollen Sie wissen, wie Málaga schmeckt?

Der ursprüngliche Málaga-Geschmack wird mit süßem Wein und Rosinen aus der Provinz hergestellt. Es gibt eine andere Art von „Malaga-Eiscreme“, die mit Rum, Rosinen aus der Türkei und gewöhnlichen Süßweinen hergestellt wird, also sollten Sie sich bei der Bestellung nicht irren.

Dieses Eis wird mit natürlichen Produkten und ohne Farbstoffe oder Zusatzstoffe hergestellt, nur Milch und Zucker werden zu der Mischung hinzugefügt.

Der Sommer kommt näher, wie wäre es mit einem Eis, um das Warten zu erleichtern?

Wenn Sie ein Eis in einem Eisladen in der Stadt haben, möchten Sie vielleicht später einen Kaffee in Málaga bestellen. Sie müssen wissen, wie Sie bestellen, damit Sie genau das bekommen, was Sie wollen.

Rezept für Málaga Eis

Malaga-Eiscremearoma Möchten Sie dieses Eis genießen, finden es aber nirgends? Sie können es zu Hause machen, wenn Sie folgende Zutaten haben:

300 ml of milk
100 gr. of brown sugar and 50 gr. of honey
400 ml of whipping cream
200 ml of Malaga sweet wine
100 grams of seedless raisins
6 egg yolks

Zubereitung mit Kochroboter

  • Weichen Sie die Rosinen im süßen Wein für ca. 1 Stunde ein. Vermischen Sie Eigelb, Milch und Zucker bei 90º mit Geschwindigkeit 4.
  • Sobald die Temperatur gefallen ist, mit Rosinen und Wein vermischen.
  • Geben Sie die Creme in ein sauberes Gefäß bei Raumtemperatur.
  • Mischen Sie die Schlagsahne mit der kalten Eigelbcreme.
  • Bewahren Sie die resultierende Mischung für ein paar Stunden im Gefrierschrank auf.
  • Entfernen Sie jede Stunde aus dem Gefrierschrank, um die Mischung umzurühren, dies verhindert die Bildung von Eiskristallen.
  • 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen.

Im folgenden Video lernen Sie das Rezept auf einfachere Weise:

In Malaga finden Sie viele andere Eiscremes mit originellen Aromen … obwohl nicht alle von uns mutig sind, sie zu probieren. Würden Sie es wagen, eine Blutwurst oder Muscheleis zu probieren? Was ist mit einem Eis aus spanischem Schinken oder Linseneintopf? Würden Sie es wagen, ein Sardelleneis zu probieren? Nicht ich…

Um ehrlich zu sein, bevorzuge ich Malaga Eiscreme, neulich habe ich sie zum ersten Mal probiert und sie hat mir geschmeckt. Das erste Gefühl, das ich hatte, war Alkohol (ich mag Alkohol nicht), aber nach dem ersten Gefühl war sie mild und angenehm.

Der Sommer kommt näher, wie wäre es mit einem Eis, um das Warten zu erleichtern?

Gazpacho rezept

Gazpacho Andaluz
Gazpacho Andaluz

Eine Freundin aus Málaga hat mir gezeigt, wie man Gazpacho macht. Es ist ein typisches Getränk aus Südspanien und speziell geeignet für die heißen Sommermonate, da es sowohl sehr nahrhaft als auch erfrischend ist und mit den hohen Temperaturen im Sommer hat man oft keine Lust auf ein vollständiges Gericht. Insofern ist es perfekt, einen frischen Gazpacho im Kühlschrank zu haben!

Was braucht man für einen Gazpacho?

Man bracht einen Mixstab, ein hohes Gefäß, 4 Tomaten, 4 Gurken, etwas Weißbrot, 1-2 Knoblauchzehen, Salz, kaltgepresstes Olivenöl, etwas Essig und Wasser.

Die Tomaten und die Gurken schälen, das Brot schneiden ( man kann altes Brot vom Vortag nehmen, das verleiht dem Gazpacho mehr Textur); den Knoblauch und ein wenig Wasser hinzufügen und das Ganze pürieren, bis eine flüssige Suppe entsteht. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen.

Ich würde empfehlen, die Mengen an Knoblauch, Olivenöl und Essig nach eigenem Geschmack hinzuzufügen, da es manchen mehr der weniger sauer oder mir mehr oder weniger Knoblauch gefällt, aber immer sollte man eine gute Menge kaltgepresstes Olivenöl hinzufügen (mehrere Esslöffel).

Gazpacho wird in vielen Restaurants und Strandbars als „kalte Gemüsesuppe“ angeboten, was sich meiner Meinung nach wenig attraktiv anhört; wer es jedoch probiert, wird es nicht bereuen! Man kann dieses herrlich frische Gemüsegetränk perfekt mit jedem Essen kombinieren, ich persönlich liebe es jedoch mit frittiertem Fisch, in einer Strandbar in Málaga!

Als persönlichen Kommentar: Die perfekten Zutaten für den Gazpacho wachsen in Málaga… Die Tomaten in Málaga unterscheiden sich im Geschmack ziehmlich von den Nordspanischen und noch mehr von denen in nördlichen Ländern angebauten… der originale und der beste Gazpacho stammt aus Malaga.

Tapas in Malaga

Traditionell besteht die übliche Art und Weise des Verzehrs von Tapas darin, eine oder zwei pro Bar zusammen mit einem Getränk zu sich zu nehmen und dann das Lokal zu wechseln und den Prozess anderswo zu wiederholen. Dieser ambulante Konsum (eine Bar, Verzehr, eine weitere Bar) wird auf Spanisch als „Tapeo“ oder „Tapas essen gehen“ bezeichnet und kann so lange dauern, wie Appetit vorhanden ist oder die Bars geöffnet sind. In vielen Regionen Spaniens ist es sehr üblich, zum Essen oder zum Abendessen am Wochenende auf der Basis von Tapas zu gehen.

Spanisches Sardellen mariniert in Essig

Der Ursprung der Tapas hat diverse Erklärungen. Eine berichtet davon, dass König Alfonso X sich von einer Krankheit erholte, indem er Wein und kleine Happen zwischen den Mahlzeiten zu sich nahm. Nachdem er wieder gesundet war, wurden die Tavernen angewiesen, keinen Wein auszuschenken, wenn er nicht von einem kleinen Snack oder Tapa begleitet wurde. Anderen Quellen zufolge waren die originalen Tapas Brot oder Schinkenscheiben, mit denen die Besucher der andalusischen Tavernen ihre Weingläser bedeckten, um den süßen Sherrywein vor Weinfliegen zu schützen. Der Schinken, der normalerweise benutzt wurde um den Sherry zu bedecken, ist sehr salzig und aktiviert den Durst. Dies gab den Anstoß für die Kreation einer umfangreichen Auswahl von Tapas, um so den Alkoholverkauf zu erhöhen. Die Tapas wurden in Laufe der Zeit genauso wichtig wie der Wein. In großen Teilen Spaniens wird die Tapa separat vom Getränk berechnet, doch in manchen Städten ist sie gratis, wie zum Beispiel in Almería, Córdoba, Granada und Jaén und die Einheimischen sind dort daran gewöhnt, auswärts zu snacken, bis zu dem Punkt, dass der Erfolg einer Bar zu einem großen Teil auf der Qualität und Menge der Tapas beruht.

In Málaga und den umliegenden Urlaubsorten existiert eine große Anzahl von Bars, in denen Sie zusammen mit Einheimischen die enorme Vielfalt warmer oder kalter Snacks genießen können. In Málaga Stadt sind vor allen das historische Zentrum um die Calle Larios und die Meerespromenade um La Malagueta zum Tapas essen zu empfehlen.

Boquerones en Vinagre – Spanisches Rezept für frische Sardellen

Eines der köstlichsten Gerichte, die man in Málaga essen kann, sind die ‚Boquerones en Vinagre‘ (Sardellen mariniert in Essig), ein etwa 3000 Jahre altes Rezept; möchten Sie erfahren wie man dieses leckere Fischrezept zubereitet?

Sardellen mariniert in Essig

Die Herstellung von gesalzenen und gepressten Sardellen war bereits während der Anwesenheit der Tataren und Phönizier an der Mittelmeerküste bekant, der Fisch wurde auf diese Weise haltbar gemacht; wenn Sie Sie spanische Sardellen oder ‚boquerones en vinagre‘ essen leisten Sie somit einen köstlichen Tribut an die Ursprünge von Málaga.

Über Sardellen

Anchovis Zeit ist zwischen Juli und September, das sind die Zucht-Monate dieses Fisches.

In Nordspanien ist dieser Fisch als Anchovi bekannt, während er im Süden Boqueron genannt wird, ein verwendeter Begriff wenn der Fisch frisch ist. Der Unterschied im Namen wird vielmehr durch die Art und Weise der Produktion gegeben; während die Anchovi der gesalzene Fisch ist, ist der Boqueron frisch und kann auf verschiedene Arten zubereitet werden.

Während des römischen Reiches war Garum eine Soße, die große Beliebtheit in den römischen Provinzen genoss, zubereitet mit Kräutern, Innereien und Fischstücken, die in einem Tontopf für ein paar Tage an die Sonne gestellt wurden. Bei der Herstellung von Garum war die Sardelle einer der am häufigsten verwendeten Fische.

Die besten Sardellen der ganzen Halbinsel sind als „Boquerón Victoriano“ bekannt und gehören zu der Bucht von Rincon de la Victoria in Málaga.

Vorteile von Fischkonsum

Die Sardelle ist ein öliger Fisch der Omega-3 enthält und gesund für Menschen mit Kreislaufproblemen, da es den Blutcholesterinspiegel senkt.

Die Proteine von jeder Art von Fisch sind gesund für Sportler, ältere Menschen und Kinder, und es ist daher immer gut sie in die Ernährung mit einzuschließen.

Rezept Sardellen mariniert in Essig

Der erste Schritt ist frische Sardellen zu kaufen und Málaga ist bekannt für Sardellen höchster Qualität auf der Halbinsel; wir empfehlen den ‚Boqueron Victoriano‘, diese Sardellen werden in der Bucht von Rincon de la Victoria, in der Nähe von Málaga gefischt.

Sie können die Fische selbst reinigen, oder Sie können darum bitten sie für Sie zu reinigen, so dass Sie nur den Kopfe und die Wirbelsäule entfernen müssen. Nach der Reinigung mit kaltem Wasser waschen, dann legen Sie sie mit Eis für 2 Stunden in den Kühlschrank damit die Fische ausbluten.

Der nächste Schritt ist mit Weinessig marinieren, der rein oder in 2/3 mit Wasser gelöst werden kann. Die Zeit der Mazeration hängt davon ab, ob Sie die erste oder die zweite Methode wählen, zwischen 45 Minuten bis 3 Stunden, bis die Fisch-Rücken weiß genug aussehen.

Rohen Fisch essen beinhaltet das Risiko, einen Parasiten namens anisakis aufzunehmen; um dies zu verhindern werden die Sardellen in eine Tupperware gelegt, mit Öl bedeckt und für nicht weniger als 48 Stunden in dem Kühlschrank gestellt; die niedrige Temperatur tötet alle mögliche Parasiten.

Sobald die Sicherheitsspanne abgelaufen ist können Sie das Gericht vorbereiten. Geschnittener Knoblauch und etwas Petersilie, Olivenöl und Essig für eine Vinaigrette und geben Sie diese über die Boquerones; Sie können auch mehr Petersilie schneiden und einen grünen Blickfang bei dem Gericht zu erzeugen.

Fertig zubereitete marinierte Sardellen in Essig halten bis zu 1 Woche im Kühlschrank in einem geschlossenen Behälter gelagert und mit Öl bedeckt.

Video-Rezept