Was tun, wenn Sie von einer Qualle gestochen werden

peligro medusasDas Vorhandensein von Quallen wird zu einem häufigen Phänomen an den Ufern des Mittelmeers. Da wir gerade am vergangenen Wochenende in vielen Gemeinden der Costa del Sol einen massiven Besuch dieser Meerestiere hatten, scheint es eine gute Idee, Ihnen ein paar Tipps zu geben, wenn man von einer Qualle gestochen wird, wie es gestern der Autorin dieses Artikels widerfahren ist.

Die Quallen, jene gallertartigen Organismen, sind nicht besonders gefährlich (zumindest die, die wir hier haben), aber ihre Stiche verursachen Juckreiz und stechende Schmerzen. Quallen greifen nicht an, sondern bewegen sich langsam, schwebend und werden von den Strömungen gezogen.

Weil sie sehr durchsichtig sind, sind sie relativ schwer im Wasser zu sehen und daher kommen Badegäste manchmal versehentlich in Kontakt mit ihnen. Dann setzten die Zellen der Tentakel ein Gift frei, das für Jagd- oder Verteidigungszwecke verwendet wird.

Diese „Stiche“ produzieren sofortige Schmerzen und Brennen mit Ausstrahlung in die Wurzel der betroffenen Extremität, Juckreiz und Ödeme (Schwellungen). Die Intensität der Symptome hängt von dem betroffenen Bereich ab und kann in einigen schweren Fällen auch Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Muskelkrämpfe oder allergische Reaktionen hervorrufen.

An den beliebtesten Stränden von Málaga gibt es normalerweise eine Rettungsschwimmer-Station in der Nähe. Wir geben Ihnen aber ein paar nützliche Tipps zur Ersten Hilfe, wenn der Rettungsschwimmer weiter entfernt ist oder Sie sich an einem einsamen Strand befinden.

Zum Beispiel am Strand, den ich besuche, gibt es keine Rettungsschwimmer und die „regulären Besucher“ haben ein kleines „Erste-Hilfe-Kit“ dabei, ein wirksames Hausmittel um das Brennen der Qualle zu erleichtern: Eine kleine Flasche mit Ammoniak oder Essig 50% verdünnt. Bei mir hat es fabelhaft funktioniert!

Was tun, wenn Sie von einer Qualle gestochen wurden:

Waschen Sie den betroffenen Bereich mit Salzwasser. NIEMALS mit Süßwasser, da dies die noch auf der Haut befindlichen Nesselzellen aktiviert.
Den Bereich nicht reiben oder mit den Händen berühren.
Ammoniak oder Essig (50% verdünnt) auf die Stelle auftragen
Die an der Haut verbleibenden Reste der Tentakel entfernen (mit Handschuhen oder Pinzette) und nochmals Ammoniak oder Essig auftragen.

Qualle gestochen zu werden

Einige Tipps, um nicht von einer Qualle gestochen zu werden:

Achten Sie auf die Flaggen, die deren Anwesenheit anzeigen und baden Sie nicht oder gehen barfuß am Ufer, wenn sich Quallen am Strand befinden.
Es gibt Sonnencremes, die ein Plankton-Extrakt enthalten, das vor Quallen-Verbrennungen schützt (in der Apotheke).
Berühren Sie tote Quallen oder deren Stücke nicht: Seien Sie vorsichtig, auch wenn die Qualle tot ist, da sie weiterhin ihr Gift freisetzt; berühren Sie sie also besser nicht.

Wenn Sie sich daran erinnern, bringen Sie ein Fläschchen Essig in Ihrer Strandausrüstung; es macht sich als nützlich erwiesen, für Sie, Ihre Kinder oder einen Bade-Nachbarn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.