Malagaweb.com
English Deutsch Español

Tour von Malaga nach GranadaDie Bauwerke der Alhambra und des Generalife in Granada sind ein weiteres Jahr die meistbesuchten Monumente in Spanien, mit über 2 Millionen Besuchern pro Jahr. Die Al-Hamrat, auf Arabisch das Rote Fort, ist ein wunderbares Kleinod der Nasriden Architektur des dreizehnten Jahrhunderts, eindrucksvoll auf einem Hügel gelegen, mit der Sierra Nevada im Hintergrund.

Granada war die letzte Hochburg des Nasriden Königreichs und während der Jahrhunderte der Rückeroberung in Spanien war dieses beeindruckende Schloss sowohl eine militärische Festung mit dicken Mauern und als auch königliche Residenz von zarter Schönheit, umgeben von Wäldern, Gärten und Obstgärten, wo sich der Sommerpalast im Generalife befindet.

Alhambra in Granada

Nach der Rückeroberung war die Alhambra eine Zeit lang die Behausung der Katholischen Könige Ferdinand und Isabella. Ihr Enkel, Karl V. errichtete einen eindrucksvollen Renaissance-Palast auf dem Gelände, das im Laufe der Jahrhunderte so vielfältige Kulturen wie die der Mauren, die Renaissance und die Romantik erlebt hat.

Ein Besuch auf dem Denkmal selbst wird durch ein Angebot an Museen, Ausstellungen und Kultur ergänzt, unter denen sich besonders das Internationale Festival für Musik und Tanz im Sommer hervorhebt, mit herausragenden Aufführungen in der schönen Umgebung des beleuchteten Generalife, mit dem betörenden Duft von Jasmin, Königin der Nacht und Geißblatt.

Trotz der großen Besucherzahl, die das Denkmal täglich erhält, strahlen die Mauern noch immer die Magie eines maurischen Königreiches ab, das schon vor Jahrhunderten verschwunden ist. Etwas, das nicht nur in der Alhambra spürbar ist, sondern auch in den Straßen der Stadt und ihren vielen reizvollen Flecken. Wie ein berühmter Satz geht "... es gibt nichts auf der Erde als die Strafe der Blindheit in Granada". Granada und die Alhambra sind sicherlich einen Besuch wert, wenn möglich für mehrere Tage, um in den gepflasterten Straßen und Plätzen spazieren zu gehen, herrliche Aussichtspunkte und Sonnenuntergänge zu genießen und die endlose Auswahl an Tapas zu probieren, für die Granada berühmt ist ...

Hier präsentieren wir Ihnen eine kleine Anleitung um die Alhambra zu besuchen:

Der monumentale Komplex

Das Gelände der Alhambra besteht aus drei Hauptbereichen, der Alcazaba, den Nasridenpalästen und dem Generalife. Die Alcazaba ist der älteste Teil der Festung, mit dicken Mauern und Wachtürmen mit Blick auf die Ebenen von Granada. Die Nasridenpaläste sind insgesamt drei, jeweils aus einer anderen Zeit. Der Generalife war der Sommersitz, mit Gärten, Springbrunnen, Terrassen und Obstgärten.

In den letzten Jahren wurde ein strenger Zeitplan eingerichtet, um die Nasridenpaläste besuchen; die genaue Uhrzeit wird auf dem Ticket angegeben.

Wir empfehlen den Kauf des Tickets im Voraus, da am Eingang nur Eintrittskarten verkauft werden, die nicht anderweitig verkauft wurden; insofern sind Tickets für den gleichen Tag oder eine bestimmte Tageszeit nicht garantiert. Es sind verschiedene Arten von Tickets erhältlich, die dem Besucher mehr Flexibilität bieten, ganz nach Ihren Vorlieben. Es gibt Eintrittskarten für den Vormittag oder Nachmittag.

Die generelle Eintrittskarte für 13 € beinhaltet die Tages-Besichtigung des gesamten monumentalen Komplexes. Die Garten-Karte für 7 € beinhaltet den Besuch aller Bereiche außer den Nasridenpalästen und insofern ist der Eintritt nicht einem strengen Zeitplan unterworfen; der Besuch ist nur von den Vormittags-oder Nachmittagszeiten der Eintrittskarte limitiert. Die Nacht-Karte für 8 € bietet die Möglichkeit, die Nasridenpaläste oder die Gärten des Generalife abends zu besuchen und die besondere Beleuchtung zu genießen. Die Blaue Rundtour für 15 € erlaubt den Besuch der Nasridenpaläste abends und den Rest des Monuments während des darauffolgenden Tages. Weiterhin gibt es geführte Besichtigungen der städtischen Umgebung für 25 € und eine exklusive Tour der Alhambra, die eine intimere und privatere Annäherung an die Alhambra ermöglicht.

Das Baudenkmal ist von Montag bis Sonntag geöffnet, mit verschiedenen Öffnungszeiten im Sommer- und Winterhalbjahr. Vom 15. März bis 14. Oktober sind die Schalteröffnungszeiten von 8 bis 19 Uhr und die Besuchszeiten von 8:30 bis 14 Uhr (Vormittagsticket) und von 14 bis 20 Uhr (Nachmittagsticket). Vom 15. Oktober bis 14. März sind die Schalteröffnungszeiten von 8 bis 17 Uhr und Besuchszeiten von 8:30 bis 14 Uhr (Vormittagsticket) und 14 bis 18 Uhr (Nachmittagsticket).

Planung des Besuchs

Um den Besuch der Alhambra zu genießen, empfehlen wir, die Tour des Denkmals bereits vorher ein wenig zu planen und in diesem Sinne finden Sie es vielleicht interessant zu wissen, dass die generelle Route 3, 5 km umfasst und etwa 3 Stunden dauert. Es ist insofern zweckmäßig, sich mit bequemem Schuhwerk und Wasser auszurüsten und speziell in den Sommermonaten mit Sonnencreme und Hut. Auch ist es wichtig, ein paar Pausen einzuplanen. Es gibt diverse Punkte innerhalb der Stätte, an denen Erfrischungen gekauft werden können und wo sich Toiletten befinden. Weitere Informationen über deren Standorte sowie Pläne des Baudenkmals usw. können von der offiziellen Webseite http://www.alhambra-patronato.es/ heruntergeladen werden, wo man auch online Tickets kaufen kann.

Man kann die Alhambra zu Fuß, per Bus oder Auto erreichen. Der öffentliche Parkplatz befindet sich direkt neben dem Baudenkmal. In jeden Fall empfiehlt das Tourismusamt, früh genug zu erscheinen, da sich an den Eingangstoren der Alhambra eine große Besucherzahl staut, speziell an Wochenenden und Feiertagen.



Get a Quote
Car hire Malaga Flughafentransfers Malaga